Isnybähnle

Zeitreise auf alten Spuren…

Liebe Besucherin, lieber Besucher des Rad- und Wanderweges auf der ehemaligen Bahnstrecke Strecke zwischen Kempten und Weitnau.

Steigen Sie ein und erleben Sie die Wegstrecke aus der Sicht eines Bahnreisenden im „Isnybähnle“. Auf alten Spuren leben Erinnerungen wieder auf. An den ehemaligen Bahnhöfen und Haltestellen erwartet Sie Historisches, aber auch Wissenswertes über Moore, Geologie sowie Flora und Fauna entlang der Strecke – damals wie heute.

Genießen Sie während der Fahrt die herrlichen Ausblicke! Wie wärs mit einem Halt am Herrenwieser Weiher? In Ermengerst, Buchenberg und Weitnau bietet sich auch eine Einkehr an, aber auch eine geistliche Begleitung finden Sie beim bayerisch-schwäbischen Jakobusweg.

Eine gute Fahrt wünschen Ihnen die Marktgemeinden Wiggensbach, Buchenberg und Weitnau sowie die Stadt Kempten (Allgäu).


Neuigkeiten

Infotafeln und Wartehäuschen bereichern die Strecke

Ab sofort werden auch informative Infotafeln, Wartehäuschen und Sitzbänke die Trasse des ehemaligen Isny-Bähnle säumen. Die robuste Ausstattung wurde zwischenzeitlich entlang der ehemaligen Bahntrasse aufgebaut. Am
Di, 10. Nov. 2020 hat Projektleiter Thomas Eigstler, Bürgermeister der Marktgemeinde Wiggensbach, beim Wartehäuschen am Haltepunkt Herrenwieser Weiher den Zeitreiseweg symbolisch an Florian Vogel, Geschäftsleiter beim Zweckverband Erholungsgebiete Kempten-Oberallgäu als Eigentümer der Grundstücke entlang der Strecke übergeben.

Presseberichte über das Isny-Bähnle finden sie hier…

Weitere Informationen zu künftigen Radtouren finden Sie hier…

Diese Fragen tauchen bei uns immer wieder auf, hier sind die Antworten:

Sind die Pfeile mit den Entfernungsangaben falsch aufgedruckt?

Wie geht es weiter mit dem Zeitreiseweg?

Folgen Sie dem Isnybähnle auf Facebook und verpassen Sie keine Neuigkeiten